Foreningen Fair Dog Deutschland

Stop Dog Racism

Über uns

 

Der Verein

Foreningen Fair Dog ist ein in Dänemark eingetragener, gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Abschaffung des am 01.07.2010 eingeführten dänischen Hundegesetzes zu bewirken. Dieses Gesetz beinhaltet das Verbot von 13 gelisteten Hunderassen sowie die Tötung von Hunden, welche andere (Hunde oder Menschen) gebissen haben.

Dieses Gesetz hält Foreningen Fair Dog für inhuman, denn hier werden unbescholtene Hunde nur aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit und/oder ihrer Optik aus ihren Familien gerissen und getötet. Auch der "Skambidparagraf", der die Einschläferung eines Hundes nach einem Beißvorfall regelt, ist nicht im Sinne von Fair Dog, da hier nicht geprüft wird, wie es zu dem Vorfall kam - d. h. auch ein Hund, der sich lediglich verteidigt und dabei den anderen Hund verletzt, wird getötet. Der Angreifer hingegen geht "straffrei" aus, wenn er den anderen nicht verletzt.

 

Fair Dog ist der Überzeugung, dass es der öffentlichen Sicherheit und dem Schutze der Gesellschaft nicht dienlich ist, einzelne Hunderassen aufgrund einer angenommenen Gefährlichkeit vorzuverurteilen. Dies wird in zahlreichen Gutachten von Experten für Hundeverhalten und Kynologie belegt.

Ein Schutz der Gesellschaft vor gefährlichen Hunden kann nur erfolgen, wenn man den Fokus auf den Hundehalter legt, und verantwortungslose Hundehalter bestraft - nicht aber durch das Verbot von Hunderassen und/oder der Tötung von Hunden, die in bestimmten Situationen einfach reagiert haben, wie Hunde eben reagieren.

 

Das Ziel von Fair Dog ist es, den Fokus vom Hund auf den Hundehalter zu verlagern. Es ist wissenschaftlich belegt, dass bestimmte Umstände zu Unfällen mit Hunden führen können - vollkommen unabhängig von der Rassezugehörigkeit der Hunde.

Eine rassespezifische Hundegesetzgebung ist nicht zielführend - das haben sämtliche Beißstatistiken global belegt. Durch Rasseverbote wird die Anzahl der Beißvorfälle nicht reduziert und die Sicherheit der Gesellschaft nicht erhöht - im Gegenteil, die rassespezifische Gesetzgebung kostet zusätzliches Geld und bringt unsägliches Leid über zahlreiche Familien.

 

Foreningen Fair Dog Deutschland ist die deutsche Abteilung des dänischen Vereins. Wir unterstützen Fair Dog darin, die Menschen über die Konsequenzen des dänischen Hundegesetzes aufzuklären - entgegen vieler Meinungen gilt dies auch für Touristen mit Hund in Dänemark, und auch die Hunde von Touristen haben bei Vorfällen dieselben Konsequenzen zu fürchten, wie die dänischen Hunde.

 

Darüber hinaus arbeiten wir in Deutschland mit vielen befreundeten Tierschutz-Organisationen zusammen im Kampf gegen die auch in Deutschland aktiven Hundegesetze und damit verbundenen Rasselisten.

 

Unser Ziel ist es, die Rasselisten in ganz Europa abzuschaffen und im Gegenzug dazu einen Hundeführschein nach dem Calgary Modell einzuführen. Unserer Meinung nach ist es nur so möglich, das Unrecht, welches vielen Hundehaltern und ihren Hunden durch die Rasselisten angetan wird, zu beenden.