Foreningen Fair Dog Deutschland

Stop Dog Racism

Expertenmeinungen

Am 26. Juni 2000 kam es in Hamburg zu einem tragischen Vorfall: der kleine Volkan wurde von zwei Hunden tot gebissen. Dass die Hunde einem mehrfach einschlägig vorbestraften Kriminellen gehörten, und keineswegs das alltägliche Bild eines Hundes abgaben, interessierte von den Verantwortlichen niemand.

Diese tragische Geschichte zog eine Flut an schnell zusammen gestrickten "Gefahrhundgesetzen" nach sich, welche in ihrer Intensität ihresgleichen sucht.

Die Politiker wollten die Medienhetze und das Entsetzen der Bürger mit eiligst erstellten Gesetzen beruhigen - und zogen dies auch entgegen aller Expertenmeinungen und Proteststürme unbescholtener Hundehalter durch. Die Einstellung der Politiker zu den so genannten "Kampfhunden" liess in ihrer Deutlichkeit an nichts fehlen - siehe hierzu "Kampfhundopfer Volkan - Protokoll eines vorhersehbaren Todes", ein Bericht des ARD-Magazins "Panorama" vom 13.07.2000.


 

Die vielen Experten-Meinungen, die unisono sagten, dass eine Rasseliste nicht zielführend wäre, um die Bevölkerung vor Angriffen durch gefährliche Hunde zu schützen, verpufften bis heute. Die Politik erließ Gesetze im Sinne der Gefahrenabwehr und zum Schutze der Öffentlichkeit. Bis auf Niedersachsen halten alle Bundesländer bis heute an der rassespezifischen Gesetzgebung fest - auch wenn sich mittlerweile herausgestellt hat, dass sie nicht sinnvoll ist.


 

Wir wollen hier verschiedene Gutachten von anerkannten Experten, was Hundeverhalten betrifft, zur Kenntnisnahme vorstellen - so kann sich ein jeder sein eigenes Bild von Sinn und Unsinn der Rasselisten machen.


 


 

Dissertation Verhalten im Wesenstest, von Andrea Böttjer, wissenschaftlich betreut von Univ.-Prof. Dr. H. Hackbarth, TiHo Hannover
Untersuchung des Verhaltens von fünf Hunderassen und einem Hundetypus im innerartlichen Kontakt des Wesenstestes nach den Richtlinien der Niedersächsischen Gefahrtier-Verordnung vom 05.07.2000
Dissertation Verhalten im Wesenstest.pdf (3.37MB)
Dissertation Verhalten im Wesenstest, von Andrea Böttjer, wissenschaftlich betreut von Univ.-Prof. Dr. H. Hackbarth, TiHo Hannover
Untersuchung des Verhaltens von fünf Hunderassen und einem Hundetypus im innerartlichen Kontakt des Wesenstestes nach den Richtlinien der Niedersächsischen Gefahrtier-Verordnung vom 05.07.2000
Dissertation Verhalten im Wesenstest.pdf (3.37MB)
Gutachten Feddersen-Petersen, 26.10.2002
Entwurf eines Niedersächsischen Gesetzes über die Vorsorge vor von Hunden ausgehenden Gefahren (NhundeG) Gesetzentwurf der Fraktion der SPD – Drs. 14/3715 Hier: Anhörung in öffentlicher Sitzung durch den Ausschuß für Ernährung Landwirtschaft und Forsten am 30.10.02
Gutachten Feddersen-Petersen 26.10.02.pdf (52.65KB)
Gutachten Feddersen-Petersen, 26.10.2002
Entwurf eines Niedersächsischen Gesetzes über die Vorsorge vor von Hunden ausgehenden Gefahren (NhundeG) Gesetzentwurf der Fraktion der SPD – Drs. 14/3715 Hier: Anhörung in öffentlicher Sitzung durch den Ausschuß für Ernährung Landwirtschaft und Forsten am 30.10.02
Gutachten Feddersen-Petersen 26.10.02.pdf (52.65KB)
Stellungnahme VDH
Stellungnahme des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V. anlässlich der Verhandlung der Verfassungsbeschwerde gegen das Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde am 05. November 2003 vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe
Stellungnahme VDH Verfassungsbeschwerde Nov 2003.pdf (109.6KB)
Stellungnahme VDH
Stellungnahme des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V. anlässlich der Verhandlung der Verfassungsbeschwerde gegen das Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde am 05. November 2003 vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe
Stellungnahme VDH Verfassungsbeschwerde Nov 2003.pdf (109.6KB)